Frank Hartmann hat zur Einführung der Energieeinsparverordnung im Jahre 2002 das Forum Wohnenergie gegründet und ist in den Baubereichen Energieeffizienz, Haustechnik, Baubiologie und Kommunikation, in der Projektentwicklung, Beratung von Industrie, Verbänden, Architekten, Bauherren und Entscheidern freischaffend tätig.

Die wärmetechnischen Eigenschaften von Baustoffen standen für den Haustechniker sehr bald im Fokus seines Beschäftigungsfeldes, woraus er eine angewandte Synergie über die thermsiche Bauteilaktivierung überhaupt, bis hin zum wohltemperierten Haus entwickelte.

Im Kontext der Baubiologischen Haustechnik  formulierte Frank Hartmann sein Postulat von der Thermischen Ordnung im umbauten Raum als Grundlage seiner Wohnwärmegestaltung, welche das Tandem zur bedarfsgeführten Lufterneuerung im Sinne eines wohngesunden Raumklimas bildet.

Eine Bibliografie der von Frank Hartmann veröffentlichten Bücher erhalten Sie hier

 

Neben der Leitung des Forum Wohnenergie als Netzwerk von Bauschaffenden, befindet sich das erweiterte Betätigungsfeld von Frank Hartmann nachfolgend skizziert:

 

  • Mitarbeit im DIN-Normenausschuss Heiz- und Raumlufttechnik sowie deren Sicherheit (NHRS) und Mitglied des Gremiums zur DIN 1946-6 „Lüftung von Wohnungen“
  • Referent des Fachbereichs Flächenheizung /-kühlung im Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)
  • Beratende Tätigkeit für die HEA - Fachgemeinschaft für effiziente Energieanwendung e.V. im Bereich der technischen Kommunikation, Fachinformationen und Broschüren
  • Mitarbeit am WTA-Merkblatt „Wandheizung /-kühlung“ im Referat Bauphysik der Wissenschaftlich-Technischen Arbeitsgemeinschaft für Bauwerkserhaltung und Denkmalpflege e.V. (WTA)
  • Herausgeber der Lose-Blatt-Sammlung „Lüftungskonzepte für Wohn- und Nichtwohngebäude – erstellen und dokumentieren“ im WEKA-Verlag
  • Dozent für Baubiologische Haustechnik und Lehrmittelentwicklung für das Institut für Baubiologie und Nachhaltigkeit (IBN) in Rosenheim in der Ausbildung zum/zur Baubiologen/Baubiologin
  • Baubiologische Beratungsstelle (IBN)
  • Mitglied in der Fachgemeinschaft Bauwerksbegrünung zur Entwicklung Gewerke übergreifende Qualifikationsmaßnahmen (Schnittstellenkoordination von Bauleistungen zur Bauwerksbegrünung)
  • Beratende Tätigkeit für Fachverlage und Redaktionen (u.a. photovoltaik, ikz-energy)
  • Workshops & Weiterbildung (Coachings und Indoor-Schulungen für Bauträger, Architekten, usw.)